naviga – Projektstart zur Verbesserung der Gewerbedaten in Sambia
Achim / Lusaka 26.02.2019

Am 26.02.2019 gab unser Botschafter, Herr Achim Burkart in der deutschen Botschaft in der sambischen Hauptstadt Lusaka einen Empfang.

Während dieses Empfanges wurde ein Kooperationsvertrag zwischen der sambischen Regierung und naviga unterzeichnet.

Inhalt des Projektes, welches von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) finanziell unterstützt wird, ist, die Gewerbedaten bei der dafür zuständigen nationalen Behörde “Patent And Company Registration Agency (PACRA)” zu verbessern und die Prozesse zu modernisieren.

Momentan sind die Gewerbedaten und die dazu gehörenden Dokumente und Detailinformationen in verschiedenen Datenbanken abgelegt.

Diese Datenbanken haben entweder keine oder nur eine rudimentäre Verbindung zueinander.

Dies erschwert sowohl intern bei PACRA, als auch bei der Weitergabe von Daten an andere öffentliche Stellen die Arbeit sehr und verlangsamt die Prozesse.

Aufgabe von naviga ist es, gemeinsam mit PACRA die Datenbanken sinnvoll zusammenzuführen und Schnittstellen zu anderen Systemen zu ermöglichen, die dann, je nach Zuständigkeit und Bedarf diese Daten abrufen oder anschauen können.

Ein paar Details zu Sambia (der Name ist abgeleitet vom Fluss Sambesi):

  • Binnenstaat im südlichen Afrika
  • Präsident: Edgar Lungu
  • Hauptstadt: Lusaka
  • Staats- und Regierungsform: Republik / Präsidentielle Demokratie
  • Einwohnerzahl: rund 17 Millionen
  • 46% der sambischen Bevölkerung ist unter 15 Jahre alt
  • Bruttoinlandsprodukt: 22,41 Milliarden USD (zum Vergleich Deutschland: 3,685 Billionen USD)

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit PACRA. Unterstützt werden wir dabei von unserem Schwesterunternehmen, der HSH Global Software (Pty) Ltd. mit Sitz in Kapstadt/Südafrika.

Unser Dank gilt insbesondere unserem Herrn Botschafter Achim Burkart, sowie allen Beteiligten, die im Vorfeld in den Diskussionen und Verhandlungen beteiligt waren, sowie der GIZ und der AHK.