elina 1.42 – Es ist bald so weit: Das Warten hat sich gelohnt!

Was lange angekündigt wurde steht nun bald vor der Auslieferung – Ende April wird die neue elina Version 1.42 ausgeliefert und bald darauf folgt die elina Version 1.43 mit dem neuen Modul eAkte.

Das vergangene Jahr war geprägt von vielen größeren und kleineren Entwicklungsprojekten. Unter dem Hauptthema „Konsolidierung“ konnten unsere Entwickler, einmal ohne Zeitdruck durch gesetzlich festgeschriebene Vorgaben, elina weiterentwickeln und lang gewünschte Funktionen umsetzen.

Durch die Zusammenarbeit mit der elina Fachredaktion wurden viele Funktionen überarbeitet und neue Komponenten entwickelt. Viele Hinweise und Ideen von Sachbearbeitern und Administratoren flossen in die Entwicklung ein. So u. a. im Bereich der Rückforderungen:
 

Während in der aktuell im Einsatz befindlichen elina-Version bei einer F26-Rückforderung der Vorgang für elina beendet war, wird es künftig möglich sein, auch den Zahlungseingang in elina zu buchen. Des Weiteren kann eine Rückforderung auch auf einzelne Stundungsbeträge verteilt werden. Damit sind dann auch (Teil-) Zahlungseingänge bei Stundungen möglich, die auch entsprechend in den Progressionsbescheinigungen berücksichtigt werden.

 
Eine Reihe engagierter Betatester sorgte für den letzten Schliff und die Praxistauglichkeit. Diese wertvollen Beiträge haben die Realisierung der neuen elina Version 1.42 überhaupt erst möglich gemacht.

Die Mehrzahl unserer elina Anwender hat die neue elina Version 1.42 bereits in den Updateschulungen kennengelernt und uns weitere neue Anregungen und Wünsche mitgeteilt.

Nach der Auslieferung der elina Version 1.42 ist der Betatest für das Modul eAkte geplant. Nach Ablauf des Betatests folgt unmittelbar mit der elina Version 1.43 die Freigabe und Auslieferung des neuen eAkte Moduls.

Die elina eAkte wird als integriertes Modul in allen Vorgängen eines Elterngeldantrages eingesetzt. Das Ziel ist es, im Rahmen der täglichen Sachbearbeitung einen einfachen und schnellen Überblick über alle Dokumente wie Bescheide, Nachweise und Schriftverkehr zu schaffen. Alle erstellten Anschreiben und Bescheide werden, in kalendarischer Reihenfolge, automatisch in der elina eAkte zu einem Elterngeldantrag abgelegt und in der Endfassung als PDF gespeichert. Weitere digitale Dokumente können unabhängig vorn Format direkt in die elina eAkte importiert, Papierunterlagen über den Scanner in einem Arbeitsschritt in die elina eAkte übernommen werden.

Nähere Information zum Modul eAkte finden Sie hier.
 
Kontaktieren Sie uns