GewAnzV – Änderung im Bundesrat beschlossen

Mit Datum vom 11.07.2014 hat der Bundesrat der Vorlage zur Änderung der Gewerbeanzeigenverordnung (GewAnzV) zugestimmt. Die Änderungen beinhalten momentan im Wesentlichen keine gravierenden Auswirkungen auf unser Fachverfahren migewa.

Die zu erwartende elektronische Weitergabe der Gewerbemeldungen im Format DatML/RAW und die Anbindung an das DVDV per OSCI-Transport erfüllen wir bereits zum jetzigen Zeitpunkt. Dem Beginn der Übergangsfrist (01.11.2015 bis 31.10.2016) kann also beruhigt entgegen gesehen werden.

Entgegen panikmachender Publikationen einiger Wettbewerber in schriftlicher als auch mündlicher Form, möchten wir an dieser Stelle ganz klar Entwarnung geben.

Lediglich die Änderung der Gewerbeanzeigevordrucke, die im ersten Entwurf vorgesehen war, hätte in den Fachverfahren und sämtlichen Modulen gravierende Änderungen und damit einen hohen Aufwand bedeutet. In der jetzt beschlossenen Änderung wird ganz deutlich darauf hingewiesen, dass eine Änderung der bisher gültigen Gewerbeanzeigevordrucke nicht vorgenommen wird!

Wir sehen die Änderungen, die mit der neuen GewAnzV getroffen wurden, als positiven Schritt. Unseren Anwenderinnen und Anwendern können wir jetzt schon mitteilen, dass mit Auslieferung von migewa 9.0 (ab dem 01.08.2014) bereits alle Voraussetzungen, die an Sie und uns gestellt werden, erfüllt sind.

Hier können Sie den Beschluss des Bundesrates einsehen (Beachten Sie zum Thema „Top 37“ der Tagesordnung).

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema haben, stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Ihr naviga-Team